tauwetter print logo

Anlaufstelle, für Männer*, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren

© 2015 Tauwetter e.V.

Tauwetter-Nachrichten – Neue Beiträge

Wir informieren in unregelmäßigen Abständen über neue Beiträge auf der Seite Aktuelles auch per Email. Diese Tauwetter-Nachrichten können Sie abonnieren

Mittwoch, 30. Juni 2021

Dokumentarfilm über Colonia Dignidad auf arte

Auf arte sind im Rahmen eines Dokumentarfilmabends alle vier Teile einer Dokumentation über die deutsche Colonia Dignidad gezeigt worden. Ungefähr 200 Jungen die sexuell ausgebeutet wurde, ca. 360 Menschen die Zwangsarbeit leisten mussten, ca. 100 Gefolterte eine unbekannte Zahl von Verschwundenen - über 30 Jahre konnte die deutsche Sekte unter Paul Schäfer ungehindert ihr Unwesen in Chile treiben, mit Unterstützung der deutschen Botschaft und hofiert von Politikern wie Franz-Josef Strauß. Folterungen im Dienste der chilenischen Militärdiktatur, Waffenhandel unter der Tarnung als Wohlfahrtsorganisation und immer wieder sexualisierte Gewalt gegen Jungen. Wer immer noch denkt es gäbe keine organisierten Strukturen und ritualisierte sexuelle Gewalt sollte sich diesen Film angucken. 
Bis heute hat die deutsche Regierung keine Verantwortung übernommen, die Folteropfer sind ebenso wenig entschädigt worden, wie die chilenischen Jungen. Nur für deutsche Staatsangehörige gibt es maximal 10.000 Euro. Und einer der Haupttäter Hartmut Hopp lebt ungestört in Deutschland.
Der vierteilige Film ist im Web bei arte abrufbar.

Mittwoch, 19. Mai 2021

Selbsthilfegruppe in Oberfranken

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Auch in Oberfranken bildet sich eine Selbsthilfegruppe betroffener Männer.

Gründungsveranstaltung Online am 8. Juni 2021 um 19 Uhr

"Wir starten um 19 Uhr mit einem öffentlichen Vortrag von Herrn Nicolas Haaf, der als Mitglied beim Betroffenenrat des UBSKM darüber spricht, wie “aktive Selbsthilfe als Baustein auf dem Weg der persönlichen Aufarbeitung“ helfen kann.
Anschließend findet um 20 Uhr die Gruppengründung im geschützten Rahmen statt.
Begleitet wird die Gruppengründung durch die Selbsthilfeunterstützungsstelle Bayreuth sowie die Männer*Beratung Oberfranken"

Anmeldung bitte per E-Mail bis 06.06.2021 unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Fragen? Wenden Sie sich gerne an das Team der Männer*Beratung Oberfranken

Freitag, 26. März 2021

Neuerscheinungen gegen die Reduzierung sexualisierter Gewalt auf ein individuelles Trauma in Beratungsarbeit und Aufarbeitung

Kontextualisierte Traumaarbeit, Beratung und Begleitung nach geschlechtsspezifischer Gewalt – Forschungsergebnisse aus der Praxis feministischer Beratungsstellen ist der Titel eines kleinen Büchleins von Ariane Brenssell, Ans Hartmann und Cai Schmitz-Weicht. Es berichtet über fünf Jahre gemeinsamer Forschungsarbeit gewaltbetroffener Frauen, von Berater*innen des bff und zwei Wissenschaftler*innen. Unterstützungsarbeit für Gewaltbetroffene setzt nicht nur Beratungs- und Traumakompetenzen voraus, sondern auch Zusammenhangswissen über Machtstrukturen und den Einsatz für eine Veränderung dieser Verhältnisse. Sehr gut lesbar. und für alle, die an Beratungsarbeit interessiert sind zu empfehlen. Herausgegeben und zu beziehen über den bff oder in den Berliner Buchläden Schwarze Risse, OH21 und den Buchladen zur schwankenden Weltkugel. Ariane Brenssel war früher Berater*in bei der Beratungstelle Lara in Berlin und ist inzwischen Professorin an der Ostfalia Hochschule. Sie ist Kritische Psychologin und arbeitet schon länger zu sexualisierter Gewalt.

Sexualisierte Gewalt. Aufarbeitung und Bewältigung aus einer reflexiv-sozialpsychologischen Perspektive. Petrer Caspari (geb. Mosser) ist Berater bei kibs in München, war als Mitarbeiter des IPP-münchen an  mehreren Aufarbeitungsprojekten (Kloster Ettal, Odenwald-schule, Stift Kremsmünster) beteiligt und ist Autor des Buches "Wege aus dem Dunkelfeld, Aufdeckung und Hilfesuche vei sexuellem Missbrauch an Jungen". Jetzt hat er hat ein neues Buch geschrieben, warum die Aufarbeitung sexualiserter Gewalt eben keine rein individuelle Last, sondern eine gesellschaftliche Aufgabe ist. "Betroffenheit und Bewältigung sind nicht kontextfrei. ...Sexualisierte Gewalt entsteht unter der Bedingung von Ungleichheit, die sich in vielfältigen Verhältnissen zwischen Männern und Frauen, zwischen Erwachsenen und Kindern, zwischen Deutschen und Geflüchteten, zwischen Gesunden und Kranken oder zwischen Reichen und Armen ausdrückt. tUm sexualisierte Gewalt zu bewältigen, bedarf es nicht nur der individuellen Aufareitung, sondern auch der Wahrnehmung und Übernahme gesellschaftlicher Verwantwortung." Erschienen im DGVT-Verlag.

Donnerstag, 26. März 2020

Erreichbarkeit von Tauwetter in Zeiten von Corona

So langsam zeichnet sich ab, was unter den Einschränkungen, die Corona mit sich bringt, machbar ist.
Ab dem 30.3. ist Tauwetter wie folgt erreichbar:

Telefonische Sprechzeiten:

Dienstag 16:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 17:00 - 19:00 Uhr

Hier können erste Fragen gestellt und Termine für eine telefonische Beratung ausgemacht werden.
Wenn nötig schalten wir eine Telefonkonferenz, damit mehrere Personen teilnehmen können.
Ausserhalb dieser Zeiten können uns Nachrichten auf dem AB hinterlassen werden, wir rufen zeitnah zurück.

Erreichbarkeit per Mail:

Jederzeit unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Persönliche Erreichbarkeit vor Ort bei Tauwetter:

Aus gegebenem Anlass machen wir nur in Notfällen Beratungstermine vor Ort.
Diese müssen vorher telefonisch oder per Mail vereinbart werden.

Die offene Erstberatung entfällt.

Mittwoch, 08. Januar 2020

Neue Selbsthilfegruppe für betroffene Männer* startet voraussichtlich im Mai 2020

Im Mai 2020 startet bei Tauwetter die neue Selbsthilfegruppe für Männer*, die in der Kindheit oder Jugend sexualisierte Gewalt erfahren mussten. Vorgesprächstermine können gerne ab sofort vereinbart werden. Die Gruppe ist auch offen für Menschen die sich als Trans* definieren.

Für Fragen/Infos und Termine für ein Vorgespräch sind wir unter 030-6938007 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. zu erreichen.

Donnerstag, 16. Mai 2019

Fachaustausch zu Rechtspopulismus und sexualisierte Gewalt

In den letzten Jahren ist es zu einem Ansteigen rechten und rechtsextremen Gedankengutes gekommen. Rassismus, Antisemitismus und Antifeminismus werden lauter und vehementer geäußert. Das bemerken wir auch in unserer alltäglichen Arbeit. Immer öfter treffen wir in Beratungen, auf Elternabenden oder Informationsveranstaltungen auf menschenfeindliche und rechtspopulistische/ rechtsextreme Einstellungen. Diese Herausforderungen möchten wir in einem Fachaustausch zusammengetragen und aufarbeiten. Wir wollen spezialisierten Fachberatungsstellen gegen sexualisierte Gewalt der bundesweiten Zusammenschlüsse einen Raum bieten, sich über die Themen auszutauschen und gemeinsam in Richtung Umgangsweisen und Handlungsempfehlungen zu diskutieren.
Der Fachaustausch findet in Kooperation von Tauwetter e.V. Berlin, der Amadeu Antonio Stiftung, der Alice Salomon Hochschule Berlin, Prof. Dr. Esther Lehnert, Arbeit und Leben Niedersachsen, dem PETZE-Institut für Gewaltprävention gGmbh sowie der Bundeskoordinierungsstelle spezialisierter Fachberatungsstellen statt.

Dienstag, 22. Januar 2019

Verlinkung zu einem Leitfaden zum Thema Sicherheit von LGBTQs im Netz

Wir wurden gebeten diese Information und den Link zum Leitfaden auf unsere Website zu stellen:
"Wussten Sie, dass 73% der LGBTQs aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität im Internet angefeindet und schikaniert werden? Der angesprochene Leitfaden soll den Betroffenen dabei helfen, sich gegen diese Anfeindungen zu wehren und sich vor diesen zu schützen.Es werden konkrete Tipps und praktische Anweisungen für alle nur erdenklichen Situationen gegeben."

Leitfaden für LGBTQs gegen Mobbing im Internet

Adresi

Tauwetter e.V.
Gneisenaustr. 2a  
10961 Berlin
030 - 693 80 07

Dil seçimi

Dil seçiminizi

icons-sprache-smileicon gebaerdensprache

 
We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.