Donnerstag, 26. März 2020

Digitale EHS-Anträge und Abrechnung möglich

Was Corona nicht alles möglich macht:

Ab sofort können auch digital Anträge auf Leistungen aus der Ergänzenden Hilfssystem / Fonds sexueller Missbrauch gestellt werden und digital die Leistungen abgerechnet werden.

Dazu wird entweder eine Möglichkeit zum Einscannen oder ein Fotoapparat bzw. Smartphone benötigt. Näheres dazu findet sich auf der Website des EHS. Wie bisher ist natürlich auch die Papierform möglich.

Da in der Geschäftstelle die bisher eingegangenen Anträge jetzt zur Bearbeitung eingescannt werden, ist aber damit zu rechnen, dass die Bearbeitung der alten Anträge mal wieder länger dauert.