tauwetter print logo

Anlaufstelle, für Männer*, die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren

© 2015 Tauwetter e.V.

Tauwetter-Nachrichten – Neue Beiträge

Wir informieren in unregelmäßigen Abständen über neue Beiträge auf der Seite Aktuelles auch per Email. Diese Tauwetter-Nachrichten können Sie abonnieren

Mittwoch, 23. Februar 2022

Das vergessene Leid der Verschickungskinder

Es ist mal wieder klassisch, obwohl ich mich seit Jahrzehnten mit der mir widerfahrenen sexualisierten Gewalt in meiner Ursprungsfamilie beschäftige, habe ich eine andere mir widerfahrene Gewalt immer als Ausnahme und Einzelfall begriffen: Der Sadismus, die körperliche Gewalt und die Demütigungen, die mir und meinen Geschwistern während der Verschickung auf „Kur“ in ein „Kindererholungsheim“ in Bad Rothenfelde widerfuhr. Erst ein Fachartikel machte mir den Irrtum deutlich: Die Tatsache, dass diese Gewalt, für mich eine zeitlich begrenztes, einmaliges Ereignis in der im Alltag zu Hause stattfindenden Gewalt war bedeutet nicht, dass sie selten war. Acht bis zwölf Millionen Kinder wurden in solche Heime verschickt und dort war (auch sexualisierte) Gewalt an der Tagesordnung. Seit einigen Jahren gibt es endlich Zusammenschlüsse von Betroffenen (www.verschickungsheime.de) und eine kleine Fachöffentlichkeit wird sich des Themas bewusst. Es gibt noch viel zu tun.

Der erwähnte Artikel von Anja Röhl befindet sich übrigens in dem Sammelband „Das Schweigen brechen“ der Unabhängigen Aufarbeitungskommission, in dem sich eine Reihe weiterer lesenswerter Beiträge befinden. Weitere Literatur ist auch dort zu finden.

Dienstag, 22. Februar 2022

Angeleitete Selbsthilfegruppe startet in Hamburg

In Hamburg bei der Beratungstelle Basis-Prävent startet demnächst eine neue angeleitete Selbsthilfegruppe für Männer*, die als Kinder oder Jugendliche sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren. Nähere Informationen sind zu finden unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Dienstag, 11. Januar 2022

"Die Strategien der Täter(*innen)"
- ein Beitrag für das E-Learning Programm Kinderschutz, Sexualisierte Gewalt - Grundlagen, Prävention, Intervention

Die E-learning-Programme Kinderschutz der KJPP der Uni Ulm zählen zu den bekanntesten und besten derzeit verfügbaren E-Learning-Programmen. Verschiedene Fachautor*innen schreiben für verschiedene Zielgruppen zu verschiedenen Schwerpunkten. Für diejenigen, die mit E-Learning bisher keine Erfahrungen gemacht haben: E-Learning ist kein Ersatz für Live-Fortbildungen, sondern ein eigenes Format mit spezifischen Vor- und Nachteilen. Wer die Möglichkeit hat, an einem der E-Learningprogramm der Uni Ulm teilzunehmen - es lohnt sich. 

Für das Programm Sexualisierte Gewalt - Grundlagen, Prävention, Intervention hat der Tauwetter-Mitarbeiter Thomas Schlingmann einen Beitrag mit der Überschrift "Die Strategien der Täter(*innen)" geschrieben. In ihm wird  -differenziert nach den verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt-  vor dem Hintergrund der Entwicklung der individuellen Handlungsgründe der Täter(*innen) nachvollzogen, wie Strategien entwickelt und perfektioniert werden.

Freitag, 17. Dezember 2021

Schließzeit zwischen Weihnachten und Neuem Jahr

Zwischem dem Jahren, vom 18. Dezember 2021 bis zum 3. Januar 2022 machen wir Pause und Tauwetter ist geschlossen.
In Notfällen ist der Berliner Krisendienst 030 / 390 63 10.oder der KinderNotdienst 030 / 61 00 61.

Wir wünschen allen ruhige Feiertage und einen Guten Rutsch.

Dienstag, 09. November 2021

Mitglieder des von der EKD aufgelösten Betroffenenbeirates kritisieren fehlende Beteiligung bei Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in EKD

Anlässlich der Synode der EKD haben Mitglieder des von der Evangelischen Kirche aufgelösten Betroffenenbeirates zusammen mehrere Stellungnahmen veröffentlicht. In diesen beziehen Sie noch einmal Position zur Auflösung des Betroffenenbeiraters durch die Kirche. Sie kritisieren die fehlenden Rahmenbedingungen und machen deutlich, was in ihren Augen anders laufen müsste. Zudem machen Sie klar, was in Ihren Augen an Schritten in der EKD jetzt nötig wäre.

Mittwoch, 27. Oktober 2021

"Die Hände meiner Mutter" im Kino

Der Film "Die Hände meiner Mutter" ist einer der ganz wenigen Spielfilme, die sexualisierte Gewalt durch Mütter thematisieren ohne in Voyerismus oder Bagatellisierung zu verfallen. Er wird am Mittwoch, den 10.11. um 17:30 Uhr im Rahmen der Fimreihe "irrsinnig menschlich" zum Thema seelische Gesundheit gezeigt. Anschließend findet eine Diskussion statt u.a. mit Mitarbeiter*innen von Tauwetter.

Ort ist das Kino Cinemotion in Hohenschönhausen, Karten unter cinemotion-kino.de.

Es gilt die 3G-Regel, außer am Platz ist Maskenpflicht.

Address

Tauwetter e.V.
Gneisenaustr. 2a  
10961 Berlin
030 - 693 80 07

Linguistic choice

Your Language

icons-sprache-smileicon gebaerdensprache

 
Cookie hint:

This website uses cookies in order to offer you an optimized web offer. Some of them are essential to the operation of the site, while others help to improve this site and the user experience. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.